Der neue Axor von Mercedes-Benz.

Attraktiver denn je.

Der Mercedes-Benz Axor ist auf die Überholspur gegangen: Mit dem Getriebe Mercedes-Benz PowerShift, mit Turbobrake und zahlreichen zusätzlichen Sicher­heitssystemen ist der Axor attraktiver denn je.


PowerShift: Schneller schalten und Gewicht sparen.

Weiter verbesserte Wirtschaftlichkeit plus schnellere und komfortablere Schalt­vorgänge sind wesentliche Stärken der neuen Getriebe-Generation. Mit zwölf Gängen deckt das perfekt abgestufte, vollautomatisierte Getriebe Mercedes-Benz PowerShift die Spanne vom Rangiertempo bis zur niedrigen Drehzahl bei Auto­bahn­geschwindigkeit komplett ab. Mercedes-Benz PowerShift steht in Verbindung mit Motoren der Baureihe OM 457 (ab 265 kW/360 PS) zur Verfügung.

Exklusiv im Axor: Die besonders leistungsstarke Turbobrake.

Eine Option speziell für den Axor mit dem Motor OM 457 LA ist die Turbobrake. Sie erweitert die Funktion der Dauerbremse und erhöht den Abgas­gegen­druck durch ein Bremsgitter innerhalb des Abgasturboladers. Dieser Effekt vergrößert die Brems­leistung um mehr als 50 Prozent gegenüber der Konstant­drossel bei bis zu
2 500 1/min (entspricht 440 kW Bremsleistung).

Zahlreiche Sicherheits-Assistenzsysteme für den Fahrer.

Innerhalb der vergangenen zwölf Monate sind für den Axor zahlreiche Assistenz­systeme hinzugekommen: Rückrollsperre in Verbindung mit dem Telli­gent-Brems­system, Telligent-Abstandsregeltempomat, Telligent Spurassistent und die Turbo­brake als besonders kraftvolle Motorbremse sowie Voith-Retarder. Bereits zuvor gab es für den Axor die Telligent-Wankregelung (Pritschen-Fahrgestelle) und die Telligent-Stabilitätsregelung.

Um die Einführung von Sicherheits-Assistenz­systemen aktiv zu unterstützen, hat Mercedes-Benz verschiedene dieser Systeme im Classic-Safety Pack zusammen­gefasst.

Schlüssiges Programm für den Axor.

Reihen-Sechszylinder-Dieselmotoren sind von Beginn an eine Spezialität des Axor. Das Angebot setzt sich aus Triebwerken mit BlueTec-Dieseltechnologie der Bau­reihe 900 mit 6,4 l und 7,2 l Hubraum sowie dem OM 457 LA mit 12 l Hub­volumen zusammen. Die Leistungsspanne reicht von 175 kW (238 PS) bis 315 kW (428 PS) in Euro 4/5. Interessenten können aus einem umfangreichen Programm von Sattel­zug­maschinen, Solowagen, Kippern und Betonmischern mit unterschiedlich­sten Achsformeln wählen. Vier verschiedene Fahrerhäuser und drei Cockpits ermög­lichen ebenfalls einen individuellen Zuschnitt des Axor.

Mediengalerie:
scroll up